X
Bleib in Verbindung
EM Spielplan für Webmaster
Der EM-Spielplan - Jetzt einbinden und immer aktuelle Ergebnisse auf deiner Homepage.

EM Stadien 2016 - Austragungsorte der Europameisterschaft in Frankreich

EM Stadien 2016 Frankreich
Die EM Stadien 2016 © @Euro2016tix
Frankreich ist bereits das dritte Mal nach 1960 und 1984 der Gastgeber einer Fußball Europameisterschaft. Für die Austragung der Spiele werden zehn Stadien benötigt, von denen vier neu gebaut werden: Das Stade Pierre-Mauroy in Lille, das Stade des Lumières in Lyon, die Allianz Riviera in Nizza und das Stade de Bordeaux in Bordeaux.

Nachdem beschlossen worden war, die EM 2016 statt mit bisher 16 mit 24 Mannschaften auszutragen, was fast die Hälfte aller Mitglieder ist, bestimmte die UEFA am 11. Dezember 2008, dass die zehn Spielorte insgesamt zwei Stadien mit mindestens 50.000 Plätzen, drei Stadien mit mindestens 40.000 Plätzen und vier Stadien mit mindestens 30.000 Plätzen haben müssen.

Für den Stadionbau und die Modernisierung der anderen Stadien stand laut des französischen Organisationskomitees ein Budget von 1,7 Milliarden Euro zur Verfügung.

Alle Stadien im Überblick:
Mit 81.338 Zuschauern ist das Stade de France das mit Abstand größte Stadion des Landes.

Dieses Stadion wurde für die Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich errichtet. Bei der EM 2016 werden hier insgesamt sieben Spiele stattfinden, darunter auch das Eröffnungspiel sowie das Finale der EM 2016.
Zur Zeit wird das Stade Velodrome für die EM 2016 umgebaut. Es soll nach dem Stade de France das zweitgrößte Stadion Frankreichs und der EM 2016 werden.

Das Stade Velodrome wurde für die Fußball-Weltmeisterschaft 1938 erbaut. Hier werden insgesamt sechs Spiele der EM 2016 stattfinden.
Das Stadion wird für die EM 2016 gebaut und wird das neue Heim des Spitzenvereins Olympique Lyon. Das Grand Stade de Lyon wird das alte Stade de Gerland ersetzen, wo Lyon seit 1950 beheimatet war.

Im Grand Stade de Lyon werden insgesamt sechs Begegnungen der EM 2016 stattfinden.
Das Stadion wurde 1897 gebaut und wird überwiegend vonm Fußballverein Paris Saint-Germain genutzt.

Im Parc des Princes finden insgesamt fünf Spiele der EM 2016 statt.
Das Stade Bollaert-Delelis wurde 1932 gebaut. Für die EM 2016 werden insbesondere sicherheitstechnische Modernisierungen vorgenommen.

In diesem Stadion werden insgesamt vier Spiele der EM 2016 stattfinden.
Das Stadium Municipal wurde 1938 für die Fußball-Weltmeisterschaft 1938 gebaut.

Hier werden insgesamt vier Spiele der EM 2016 stattfinden.
Das Grand Stade de Bordeaux wird für die EM 2016 neu gebaut, ganau wie drei andere Stadien auch.

In diesem Stadion werden insgesamt fünf Spiele der EM 2016 stattfinden.
Das Stade de Nice auch Allianz Riviera genannt wird als Multifunktionsstadion genutzt. Neben dem Fußballverein OGC Nizza finden auch Rugbyspiele, Sport- und Kulturveranstaltungen statt.

In diesem Stadion finden insgesamt vier Spiele der EM 2016 statt.
Das Stade Pierre-Mauroy (bis Juni 2013: Grand Stade Lille Metropole) wurde im Sommer 2012 eröffnet, so dass sich die Modernisierungsmaßnahmen für die EM 2016 in Grenzen halten.

Im Stade Pierre-Mauroy werden insgesamt sechs Spiele der EM 2016 stattfinden.
Der Fußballverein AS Saint-Etienne ist in der Arena zu Hause.

Im Stade Geoffroy-Guichard werden insgesamt vier Spiele der EM 2016 stattfinden.

Nachrichten aus der Rubrik EM Stadien

Google+
Facebook
Twitter
RSS
Verlinke uns