X
Bleib in Verbindung
EM Spielplan für Webmaster
Der EM-Spielplan - Jetzt einbinden und immer aktuelle Ergebnisse auf deiner Homepage.

Fußball EM 2016 - Infos zur Gruppen Auslosung - EM 2016

03.12.2015 21:17:47
EM Auslosung 2016
Die Teilnehmer der EM 2016 in Frankreich

Vom 10. Juni bis zum 10. Juli findet die 15. Fußballeuropameisterschaft in Frankreich statt. Wir blicken schonmal auf die kommende Auslosung der EM Gruppen.

Am 12. Dezember um 18 Uhr findet die Auslosung der EM Gruppen statt. Im Palais de Congres de Paris werden dann die Gruppen zur EM 2016 ausgelost. Nach deren Abschluss steht dann der komplette Spielplan der Fußball EM 2016 in Frankreich fest.

Frankreich ist als Gastgeber gesetzt und hat die Position A1 des Spielplans inne. Die 23 weiteren Teams wurden bereits anhand des UEFA Koeffizienten in die 4 Lostöpfe eingeteilt. Spanien, als amtierender Europameister landet automatisch in Topf 1.

Die EM-Lostöpfe nochmals in der Übersicht:
 

Lostopf 1
Frankreich
Spanien
Deutschland
England
Portugal
Belgien
Lostopf 2
Italien
Russland
Schweiz
Österreich
Kroatien
Ukraine
Lostopf 3
Tschechien
Schweden
Polen
Rumänien
Slowakei
Ungarn
Lostopf 4
Türkei
Irland
Island
Wales
Albanien
Nordirland

Die vier Töpfe werden nacheinander auf die 6 Gruppen verteilt. Das erste Los kommt aus Topf 1.
Frankreich ist an Position A1 gesetzt.  Die weiteren Teams aus Topf 1 werden anschließend auf die Gruppen verteilt.
Danach geht es weiter mit Topf 4 gefolgt von Topf 3 und schlussendlich von Topf 2. Am Ende stehen dann die 6 Gruppen der EM 2016 in Frankreich fest.
Die beiden Gruppenersten jeder Gruppe und die vier besten Gruppendritten erreichen die Ko-Runde. Dies sind 16 der ingesamt 24 Teams.
Die Gruppenphase findet vom 10. bis 22. Juni statt, die Ko-Runde ab dem 25. Juni. Das Finale findet am 10. Juli im Stade France in Saint-Denis statt.

Deutschland ist durch den UEFA-Koeffizienten in Lostopf 1 eingeteilt. Dennoch könnte Deutschland bei entsprechendem Lospech in eine Gruppe mit Angstgegner Italien, Polen und der Türkei kommen.
Aber auch eine denkbar einfacher Konstellation ist denkbar: Ukraine, Slowakei und Nordirland hießen dann die Gegner. Doch auch in einer starken Gruppe müsste sich Deutschland wohl aufgrund des Weiterkommens von 16 der 24 Mannschaften wohl weniger Sorgen machen. Wir werden euch informieren, sobald der Spielplan der DFB-Elf feststeht  

 

Geposted in EM 2016
Schlagwörter: em auslosung paris palais de congres

Das Könnte dich ebenfalls interessieren

Heim-EM ohne Sturmgigant: Benzema von Verband suspendiert

Benzema von Verband suspendiert

Der französische Verband FFF gab heute bekannt, dass der in eine Erpressungsaffäre verstrickte Karim Benzema nicht bei der EM 2016 spielen wird.

FFF Verbandspräsident Noël Le Graët erklärte in Paris: "Benzema darf nicht mehr nominiert werden". Auch, so Le Graët weiter, habe Nationaltrainer Didier Deschamps die Entscheidung akzeptiert.

Im Fall der Erpressung um seinen Teamkollegen Mathieu Valbuena haben die ermittelnden Behörden Benzema zum Beschuldigten erklärt. Sein Teamkollege war im Juni diesen Jahres mit einem Sex-Video erpresst worden und sollte 150.000 Euro zahlen. Benzema soll Komplize der Haupttäter sein.

Mehrere hochrangige Offizielle und Politiker hatten in den vergangenen Tagen den Ausschluss Benzemas gefordet, darunter Premierminister Manuel Valls und der Chef der Profiliga LFP Frédéric Thiriez.
Der Tenor war eindeutig: Große Sportler müssen Vorbild sein.

Benzema hingegen beteuert weiter seine Unschuld und beklagt die Vorverurteilung seiner Person. Auf seine Karriere beim spanischen Top-Club Real Madrid hat die Affäre für ihn bisher keine direkte Auswirkung.
 

Sat 1 überträgt sechs Vorrundenspiele

Sat 1 bei der EM 2016 dabei

Der Privatsender Sat 1 hat sich zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte Rechte an Partien der Fußball EM gesichert. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF verkauften über eine Sub-Lizenz Spiele an den Privatsender.

Bei der Fußball EM in Frankreich im kommenden Jahr werden sechs Spiele der Vorrunde live bei Sat 1 zu sehen sein. Hierauf habe man sich nach Verhandlungen mit ARD und ZDF geeinigt, so der Müncher Privatsender.
Durch eine sog. Sub-Lizenz wurden sechs Partien der EM 2016 aus der Vorrunde weiterverkauft. Diese Partien finden an den letzten Spieltagen der einzelnen Gruppen statt. Diese finden aus Gründen der Fairness zeitgleich statt und ermöglichen so Sat 1 in den Genuss der Übertragungen zu kommen. Das andere, vermutlich interessantere Spiel wird weiterhin von ARD bzw. ZDF übertragen.

Das Eröffunngsspiel bei der EM 2016 am 10. Juni zwischen Frankreich und Rumänien wird vom ZDF übertragen. Das Finale wird dann im Gegenzug live in der ARD zu sehen sein. In der Vorrunde sind zwei Spiele des DFB-Team im ZDF und eins in der ARD zu sehen. An den letzten Spieltagen pro Gruppe ein Spiel in Sat 1.

Google+
Facebook
Twitter
RSS
Verlinke uns